Klinikseelsorge

Liebe Eltern,

Ihr Kind ist krank geworden und liegt nun hier in der Kinderklinik. Das ist keine alltägliche Situation. Vielleicht möchten Sie reden, vielleicht auch einfach nur mit jemandem schweigen.

Wenn Sie möchten, begleiten wir Sie und Ihr Kind gerne während Ihres Aufenthalts in der Klinik. Wir bieten Ihnen Gespräche und Unterstützung an unabhängig von Ihrer religiösen Einstellung und Konfession. Wir haben Zeit für Sie und all das, was Sie gerade bewegt.

Wir Seelsorger sind an die Schweigepflicht gebunden. Wenn Sie wollen, beten wir mit Ihnen oder segnen Ihr Kind und Ihre Familie. Es ist auch möglich, Ihr Kind hier in der Klinik zu taufen. Auf Wunsch vermitteln wir einen Seelsorger Ihrer Religionsgemeinschaft.

Mit vielen guten Wünschen!

Das Team der Klinikseelsorge

Jessica Jähnert-Müller, ev. Pastorin (Tel.: 0511 8115-6678)
Beate Rindfleisch, kath. Pastoralreferentin (Tel.: 0511 8115-6676)  


Raum der Stille

Mit Hilfe von Spenden vom Verein der Freunde wurde ein Raum der Stille gestaltet, der dauerhaft geöffnet ist. Als religiöse Schrift findet sich neben der Bibel auch der Koran. Der Raum der Stille zeugt von den unterschiedlichen Nationen, Konfessionen und Religionen, die hier im Kinder- und Jugendkrankenhaus durch die Patienten, deren Eltern und Angehörigen vertreten sind. Er lädt alle Patienten, deren Angehörigen aber auch die Mitarbeiter unabhängig ihrer Glaubensüberzeugung zu Stille und Gebet ein.

In einem dort ausliegenden Buch können Bitten, Gebete, Hoffnungen und Ängste niedergeschrieben werden. In ihm finden sich bewegende Einträge in verschiedenen Sprachen, von Kleinen und Großen, Jungen und Alten, oft auch Zeichnungen. Auch darin spiegelt sich die kulturelle und religiöse Vielfalt unserer Patienten und Mitarbeiter wider.