SWEET

Better control in Pediatric and Adolescent diabetes: working to create Centers of Reference

SWEET – steht für “Bessere Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes: Projekt  zum Aufbau von Referenzzentren“

VISION Gleichwertige, qualitativ hochwertige Betreuung für alle Kinder mit Diabetes

MISSION Verringerung der Ungleichheiten beim Zugang zur pädiatrischen Diabetesversorgung und deren Qualität.

Aktuell müssen weltweit über eine Million Kinder und Jugendliche mit Typ 1 Diabetes medizinisch versorgt werden. Jedes Jahr kommen weltweit ca. 78.000 Kinder hinzu.
Der Typ-1 Diabetes kann durch die Entwicklung und den Einsatz vielfältiger Insuline mittels Spritzen- oder Pumpentherapie und vielfältiger Überwachungsgeräte gut behandelt und damit das Risiko für das Auftreten von Spätfolgen reduziert und die Lebensqualität verbessert werden.

Allerdings existieren weltweit große Unterschiede …

  • im strukturellen Aufbau und in der Teamzusammensetzung eines Diabeteszentrums
  • im Zugang zu den verschiedensten Therapie- und Betreuungsangeboten
  • in der Art der Wissensvermittlung hinsichtlich der praktischen Therapieumsetzung in der Finanzierung der Langzeitbetreuung durch ein multidisziplinäres Team
  • in den Therapieerfolgen
  • hinsichtlich der Akzeptanz des notwendigen therapeutischen Managements außerhalb der familiären Umgebung 

Patientenregister, Netzwerke für Fachkräfte und standardisierte Behandlungsrichtlinien können helfen diese Differenzen auszugleichen.

Mit diesem Ziel wurde 2008 SWEET unter der Leitung des Diabetes-Zentrums für Kinder und Jugendliche AUF DER BULT in Hannover gegründet. Mittlerweile als gemeinnütziger Verein registriert, hat sich ein Netzwerk gebildet, dessen Ziel es ist die Sekundärprävention, Diagnose und Bekämpfung von Typ-1- und Typ-2-Diabetes bei Kindern und Jugendlichen zu verbessern.
Die Vereinszentrale ist in Hannover am Diabetes-Zentrum für Kinder und Jugendliche am Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT lokalisiert. Als Vorsitzender wurde Prof. Dr. Thomas Danne aus unserem Hause gewählt, andere Vorstandsmitglieder kommen aus der Schweiz, Schweden, Luxemburg und den USA. 
SWEET wächst kontinuierlich und ist aktiver als je zuvor. Über 100 Zentren aus mehr als 50 verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten sind mittlerweile Mitglied.

Alle Zentren verpflichten sich die Vision und Mission von SWEET zu unterstützen, und eine moderne und evidenzbasierte Versorgung für Kinder und Jugendliche mit Typ 1 Diabetes anzustreben. Für eine Zertifizierung als Referenzzentrum müssen klar definierten Qualitätsrichtlinien und -anforderungen erfüllt werden, unter Berücksichtigung der regionalen Unterschiede in der Versorgung und Ressourcen. Eine Verknüpfung und Zusammenarbeit zwischen Diabetes-Zentren weltweit ermöglicht zusätzlich die Erfassung standardisierter Datensätze in einer gemeinsamen Datenbank für wissenschaftliche Auswertungen, wodurch die Situation für Kinder und Jugendliche mit Diabetes unabhängig von ihrem Wohnort verbessert wird. Des Weiteren wurde SWEET in mehreren Ländern als Best-Practice-Modell vorgeschlagen. In Großbritannien zum Beispiel wurden die SWEET-Richtlinien und -Empfehlungen Katalysator und Grundlage für die Verbesserung und Standardisierung der Versorgung und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Typ 1 Diabetes. 

Die Ergebnisse des SWEET Projekts  

Mittels intensiver Recherche, Auswertungen und Diskussionen konnte Folgendes erarbeitet werden: 

  • Empfehlungen und Standards hinsichtlich der Behandlung und Betreuung in der Kinderdiabetologie Richtlinien zur schrittweisen Entwicklung und Zertifizierung eines kinderdiabetologischen Referenzzentrums
  • Kontinuierliche Evaluation der Diabetesbehandlung und deren Erfolge in den Diabeteszentren weltweit
  • Kontinuierliche digitale Datenerfassung und -auswertung zur Qualitätssicherung und Reduzierung von Ungleichheiten in der Diabetesversorgung

Ausführliche Informationen finden Sie …

...auf der Website http://www.sweet-project.org/ 
...oder per Mail an die Projektkoordinatorinnen
Dr. Katharina Klee und Ines Hiller
Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche
Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT
Janusz-Korczak-Allee 12
30173 Hannover
Tel. 0511-8115-3337
Fax 0511-8115-3334
e-mail: sweet-project[at]hka.de