Clinic-Clowns-Tour AUF DER BULT

Die Clinic-Clowns wollten nicht untätig sein, auch wenn Sie zurzeit nicht direkt auf die Stationen zu den kleinen Patienten dürfen. Daher haben sie sich eine Clinic-Clowns-Tour auf der Bult überlegt.

Mit Akkordeon, Riesenseifenblasen und viel Schwung unterhielten Fanny, Socke, Fupp, Momo, Barbalotta, Frollein Cloudine und Frieda  (*) die Patienten, deren Angehörige und die Mitarbeiter, die entweder auf den Balkonen oder an den Fenstern der Patientenzimmer standen. Sogar ein eigenes Lied hatten die sieben Clinic-Clowns für die Tour vorbereitet. 

Erster Halt war das Feld am Hubschrauberlandeplatz vor dem dreistöckigen Stationsgebäude, der nächste Auftritt wurde in einem  kleinen Hof zum Landschaftsschutzgebiet ‚Alte Bult‘ gegeben. Auch im Garten der Kinder- und Jugendpsychiatrie wurden zwei Stopps gemacht. Das große Finale wurde im Außenbereich des Aegidius-Hauses AUF DER BULT gegeben, der Kurzzeitpflegeeinrichtung für Kinder und junge Menschen mit schweren Beeinträchtigungen. 
 
Die Tour war auch ein Zeichen der Hoffnung, das die Clinic-Clowns bald wieder jede Woche direkt zu den kleinen Patienten kommen können, die im Kinder- und Jugendkrankenhaus AUF DER BULT liegen. Auch für die Angehörigen und die Mitarbeiter ist ihr Besuch eine willkommene Ablenkung vom Klinikalltag. 

Die Einsätze für die speziell ausgebildeten Clinic-Clowns werden über Spenden finanziert, der Verein FREUNDE AUF DER BULT e.V. hatte für die „Tour“ die Materialkosten übernommen, zum Beispiel für die Spezial-Riesenblasenseife.  Hier geht es zum Online-Spendenformular